Sehr verehrtes Kunstpublikum, 

 

zur Einstimmung auf die Landesgartenschau im Mai 2021 in Lindau, zeigt  Lukas Thein eine Reihe seiner in Eitempera gemalten Landschaften und Gärten der Welt. Aus seinen unwirklichen Darstellungen exotisch-tropischer Botanik genau so wie aus Schwarzwaldbeständen scheint das verschollene Eden zu leuchten.

Während der Vernissage verführt Lukas Briggen mit seinem rufenden Alphornspiel uns Erdenbürger mit Negativbilanz zu unbeschwert lauschenden Augenblicken.

 

HERZLICH WILLKOMMEN!

 

 

Pressetext:

Wie kann ich innerhalb eines Bildes und mittels desselben Wahrheit erzeugen?

Wieviel "Möglichkeitssinn" muss ich entwickeln, um innerhalb der Auswahl einer Farbpalette malerisch eine "Echtheit" auch dann noch erhalten zu können, wenn die Wahl der verwendeten Farben sich längst nicht mehr am Wirklichkeitsgefüge exakter Wiedergabe orientiert. Treffender als wieder-erkennbare Genauigkeit im Objekt ist Gewissenhaftigkeit im seelischen Ausdruck. Hervorgerufen wird ein solcher Ausdruck durch die Farbe. In gekonnt kühner Farbauswahl setzt Lukas Thein dem Betrachter seine Rätselwelt vor, ein wenig distanziert, keineswegs unterkühlt - gebremstes Appassionato.

 

(Arturo Eskuchen. 2014)